Preisrichterberichte Sonderschau Hannover 2011

Aus DltPltWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bericht zu unserer Sonderschau

am 22. und 23. Oktober 2011 anlässlich der

130. Deutsche Junggeflügelschau Hannover 2011


Wer hätte das gedacht: Sage und schreibe 103 Deutsche und zwei Polnische Langschnäblige Tümmler hatten unsere SV-Mitglieder zu dieser Traditionsschau angemeldet.

Zu Beginn standen 6,6 weiße DLT mit sg Figuren und abfallender Haltung. Zum Teil mussten die Gesichter gefüllter und die Hinterköpfe runder sein. Die Oberkopflinie grenzte bei einigen Tieren schon an Schnabeldruck. Die 1,1 Schwarzen überzeugten mich mit vielen guten Merkmalen. Es folgten 6,4 in rot mit sg Standhöhe und Haltung. Die Figuren könnten etwas zarter sein. Die Köpfe waren in Ordnung. Bei vier Tieren waren die Kehlen zu voll, die Hälse sollten insgesamt etwas zarter sein und die Vorderhalslinie muss noch verbessert werden. Schwanz- und Schwingenfarbe satter, das war ein weiterer Wunsch. Die 2,5 Gelben zeigten sg Figuren, Haltung und Standhöhe. Die Wünsche: Keil voller, Ränder roter, Hals schlanker. Schwanzfarbe satter. Die beste 0,1 hatte auf der einen Seite keine Armschwingen, deshalb nur 92 Pkt. Auch die 1,1 blauen und 2,2 braunfahlen DLT mit sg Figuren und Stand. Die Haltung sollte teilweise abfallender, einige Keile voller und bei den Letzteren die Augenränder rötlicher sein sowie die Schwänze kürzer. Auch die 1,1 Blauschimmel und 1,1 Gestorchte zeigten sg Figuren und Stand, doch musste die Haltung abfallender, die Schwänze kürzer und die Ränder dunkler sein. Die Augen waren ziemlich rot. Von Vorteil wäre: Farblich noch reiner, denn sie hatten zu viele bunte Federn in verschiedenen Bereichen. Nun folgten 6,3 schwarze Elstern: Sg Figuren, sg Stand und Haltung. Die Keile voller, die Augen reiner und die Augenränder roter waren meine Wünsche. Die Farbe und Zeichnung waren in Ordnung. Die 5,6 gelben Elstern zeigten schlanke Figuren mit sg Stand. Die Wünsche waren: die Haltung abfallender, Keil voller und Rand roter. Die Schwänze sollten manchmal kürzer und mittig geschlossener sein. Die Zeichnung war sg, auch die Farbe. Sehr fein die 0,1 jung von S. Eiba mit V BB. Dann 2,2 blaue-schwarzschnäblige Elstern. Die Figuren könnten zarter sein und der Stand höher, die Augen noch reiner sowie die Schwänze kürzer. Die Zeichnungen und Farbe sowie die Ränder sg. An den Köpfen gab es wenig Kritik. Es schlossen sich 5,7 schwarze Bärtchen an: sg Figuren und Stand, recht gut die Augen, Farbe und Zeichnung. Nur bei einem Tier war die Haltung zu waagerecht. Weitere Wünsche waren: Keil voller, Hinterkopf abgerundeter, Augenrand roter und schmaler, die Kehle freier. Die 1,1 roten und 1,1 gelben Bärtchen mit sg Stand und Haltung zeigten Wünsche nur bei: im Keil voller, Kehle freier, der Rand roter sowie die Halsfeder ausgereifter. Die Farbe und Zeichnung waren sehr schön. Bei den 5,5 schwarzen Weißschwänzen sah ich sg Figuren mit prima Stand und Haltung, sg Farbe; es sind Raritäten. Hie und da Keile voller, die Ränder roter und je ein Tier mit Kehlwamme bzw. Stirn die Schnäbel zum Teil reiner. Auch die 5,5 roten und 1,1 gelben Weißschwänze mit sg Figuren und Stand. Aber die Haltung sollte bei einigen Tieren abfallender sein. Die Köpfe waren sehr gut und die Augen hatten rote Ränder, nur bei drei Tieren war er zu blass. Auch die vordere Halslinie war in Ordnung. Die Farbe sollte im Schwung satter sein. Den Abschluss meines sehr umfangreichen Bewertungsauftrages bildeten 1,1 eisfarbig-geelsterte PLT in durchschnittlicher Qualität.

         ALFRED ILGENSTEIN
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge