Informationen mal anders

Aus DltPltWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sommertagung in Mommenheim


vom 29. bis 31. August 2008 im Landgasthof „Storchennest“


Beschreibung


von Regina Lang

Es ist eine gute Tradition, wenn sich alljährlich unsere Vereinsmitglieder zu einem großen Treffen zusammenfinden. So trafen wir uns in diesem Jahr in einem hübschen kleinen Ort in Rheinland-Pfalz. Wie immer bestens vorbereitet, trafen wir uns an dem Wochenende vom 29. bis 31. August 2008 in Mommenheim, um gemeinsam mit unseren Partnern ein paar schöne Tage zu verbringen. Der Ort liegt im sogen. „Rheinhessen“ , linksrheinisch, unweit von Mainz. Unser Vereinsvorsitzenden, Karl-Heinz Wintermeyer, hatte eine bezaubernde Herberge ausgesucht, die uns einen angenehmen Aufenthalt bescherte. Schon Wochen zuvor wurden die wichtigsten Informationen an die einzelnen Mitglieder weiter gegeben. Etwaige Anfragen bzw. kleinere Probleme konnten somit rechtzeitig vor der Anreise geklärt werden.


Viele unserer Vereinsmitglieder mussten eine größere Anreise auf sich nehmen. Einigen war diese Region Deutschlands völlig unbekannt. Also durfte man gespannt sein. Und so machten wir uns voller Neugierde und Vorfreude auf den Weg. Leider war es einigen Mitgliedern aus beruflichen bzw. gesundheitlichen Gründen nicht möglich, an der Tagung teilzunehmen. Zu unserer großen Freude haben unsere Freunde aus Leegebruch (Familie Heitmann), Österreich (Familie Rützler) und den Niederlanden (Familie Levin) keine Mühen bzw. Entfernungen gescheut, um an diesem Treffen teilzunehmen.


Für die Mehrzahl der Mitglieder und ihrer Partner war der Anreisetag schon für Freitag, den 29. August geplant. Als gegen Abend fast alle Teilnehmer angekommen und die Gästezimmer bezogen waren, traf man sich zu einem fröhlichen Umtrunk mit Abendessen im Landgasthof „Storchennest“. Die Wiedersehensfreude war groß .Der Wirt begrüßte alle mit viel Charme und Witz. Bei einem guten Rheinhessenwein konnte man bereits die hiesige Gastfreundschaft genießen. Der Vereinsvorstand traf sich um 20 Uhr zu Vorgesprächen. Die übrigen Mitglieder nahmen die Gelegenheit zum Anlass, die ersten Neuigkeiten auszutauschen. Schließlich gab es endlos viele Gesprächsthemen und der Abend verging viel zu schnell.


Der Samstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend trafen sich die Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung. Hinzu kamen noch einige Mitglieder aus der näheren Umgebung, welche ausschließlich an der Hauptversammlung teilnehmen wollten. Diese Zeit nutzten wir Frauen für einen Ausflug nach Mainz. So fuhren wir mit dem Bus nach Mainz und nahmen an einer Stadtbesichtigung teil. Mit einer kleinen Stadtbahn ging es quer durch Mainz, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten: dem Staatstheater, dem Dom, der Alten Universität, Altstadt, Zitadelle, St. Stephanskirche, usw. Wir Frauen hatten sehr viel Spaß dabei. Ein Höhepunkt war der anschließende Besuch des Wochenmarktes im Schatten des Doms. Wer Lust hatte, konnte durch die zahlreichen Geschäfte in der Innenstadt bummeln. Ca. um 13.00 Uhr holten uns die bis dahin in Mommenheim verbliebenen „SV-ler“ mit einem Reisebus am Schillerplatz in Mainz ab, um gemeinsam über Wiesbaden in den Rheingau zu fahren. Diese Region ist geprägt von sanften Hügeln aber auch steilen Hängen mit zahlreichen Burgen und romantischen Ortschaften und vor allem Weinbergen, so weit das Auge reicht. Diese Gegend gehört zu den bedeutendsten und größten Weinanbaugebieten Deutschlands. Während dessen wir die malerische Kulisse genossen, erfuhren wir von Karl-Heinz Wintermeyer viel Wissenswertes über die interessante Landschaft und ihre Besonderheiten. Dabei haben wir festgestellt, dass er nicht nur ein ausgezeichneter Taubenzüchter, sondern auch ein guter Gastgeber und vorzüglicher Weinkenner ist.


Im Schloss Johannisberg - mitten in den Weinbergen - legten wir eine Kaffeepause ein und genossen bei bestem Wetter den herrlichen Ausblick von der Terrasse auf den Rhein. Nach einem Rundgang auf dem Schlossgelände und kurzem Fotoshooting setzten wir die Reise fort in Richtung Rüdesheim. Anschließend fuhren wir mit einer Fähre über den Rhein, um bei Bingen wieder an Land zu gehen. Weiter ging es durch das schöne Rheinhessen. Gegen Abend trafen wir dann wieder in Mommenheim ein.


Der Züchterabend war wie immer ein besonderer Höhepunkt. Nach dem gemeinsamen Abendessen und Auszeichnungen von einzelnen Taubenzüchtern spielte man zum Tanz und wir genossen vor allem die edlen Rheinhessenweine.


Am Sonntagvormittag trafen sich die Zuchtfreunde zur Tierbesprechung. Im Landgasthof bot sich hierfür das ehem. Kelterhaus mit entsprechend viel Platz für die mitgebrachten Tiere an. Genügend Zeit zum „Fachsimpeln“ gab es auch. Für uns Frauen stand eine Fahrt durch die linksrheinischen Weinberge auf dem Programm. Mit einem Planwagen ging es durch das Gebiet um Mommenheim, weiter entlang auf einem Höhenrücken zu Füßen des Rheins. Auch diese Region ist vom Weinanbau geprägt. So lernten wir auch das Rheintal in Richtung Worms kennen. An einem Aussichtspunkt oberhalb von Nierstein legten wir eine Pause ein und konnten bei Sonnenschein den herrlichen Ausblick auf die wunderschöne Rhein- und Weinlandschaft genießen. Die Frauen zeigten sich von ihrer besten Seite; es wurde viel gelacht!

Nach unserer Rückkehr ins ‚Storchennest‘ gegen 12.00 Uhr konnten die noch anwesenden Zuchtfreunde ein Mittagessen einnehmen. Wer Lust hatte, war anschließend eingeladen zur Besichtigung der Zuchtanlage von Karl-Heinz Wintermeyer in Wiesbaden-Schierstein und anschließender Kaffeetafel. Die Besichtigung von Zuchtanlangen ist für die Taubenzüchter immer wieder ein interessantes Ereignis.


In den späten Nachmittagsstunden hieß es dann Abschied nehmen. Ein wunderschönes Wochenende ging zu Ende. Wir danken herzlichst Renate Schaller und Karl-Heinz Wintermeyer, für die tolle Organisation und Durchführung dieses Treffens. Das Wochenende in Mommenheim wurde für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge